Lein-Tung-Klarlack

Dieser klare Öllack ist ein hochwirksamer Holz- und Metallschutz, auch unter extremsten Bedingungen. Er ist als Schiffslack bei Bootsbauern und Seglern beliebt und ideal für stark belastete Oberflächen, die immer wieder nass werden. Deshalb auch bestens als Fußbodenlack und für schwach besonnte Außenhölzer geeignet.

Herstellung: Reines Leinöl und gekochtes Tungöl (auch: Holzöl oder Chinaholzöl, ein Extrakt der Samen verschiedener Euphoribiasträucher) sowie ein wenig Palm- und Rizinusöl werden bei gut 250 °C zu einem streichfertigen Klarlack verkocht. Enthält zwar Terpentinersatz (Waschbenzin), unterschreitet aber die seit 2010 geltenden strengen Grenzwerte der Lösemittelverordnung (VOC 2010).

Holz (auch Teak und Bambus) befreien Sie zunächst von nicht tragenden Lackschichten und grundieren es dünn mit einem Lappen mit rohem Leinöl. Nach 3-tägiger Trockenzeit schützen Sie die Oberfläche dann innen mit 2 bis 3, außen mit 4, Schiffe mit 5 bis 6 dünnen Schichten Lein-Tung-Klarlack vor Wasser und Abrieb. Die elastische Schutzschicht macht die Quellbewegungen des Holzes mit.
Achtung: Transparenter Lein-Tung-Klarlack bietet nur einen schwachen UV-Schutz und ist daher für maßhaltiges Holzwerk (Fenster. Türen, Wintergärten) nur bedingt geeignet. An stark besonnten Stellen sollte besser deckende Leinölfarbe eingesetzt werden!

Metall entrosten und mit Spiritus entfetten, dann sofort streichen, insgesamt 3 mal. So wirkt dieses geniale Naturprodukt als metallsichtiger Rostschutz.

Eigenschaften: Goldgelb, farblos, hochglänzend, nur schwacher UV-Schutz. Dichte 0,9, Viskosität 3 P.

Mattieren: Wenn Ihnen die lackierte Oberfläche zu stark glänzt, dann mit einem weichen (weißen) Kunststoff-Schleifpad mattieren. Dies ist im Außenbereich nicht zu empfehlen.

Abtönen: Lein-Tung-Klarlack kann mit unseren Leinölfarben abgetönt werden. Bei Holz ist es jedoch besser, die fertig aufgebrachten und durchgetrockneten Leinöl-Lasuren oder deckenden Leinölfarben zweimal mit Lein-Tung-Klalack zu überstreichen.

Pflege: Wenn die Oberfläche matt wird, ganz leicht anschleifen und wieder mit Le Tonkinois überstreichen. Bei stark durch Wasser oder Sonne belasteten Flächen etwa alle zwei Jahre.

Trocknung durch Oxydation; jede Schicht trocknet je nach Witterung in etwa 4 Stunden, staubtrocken ist sie nach 8 bis 12 Stunden, überstreich- und schleifbar nach 24 Stunden.

Verbrauch: Pro Anstrich 0,05 – 0,06 l pro qm. 1 l reicht bei 3 Anstrichen also für etwa 6 qm.

Wir liefern Blechdosen zu 1 l.

Lagerung: In einem vollständig gefüllten Behälter luftdicht verschlossen an einem dunklen, kühlen Platz 3 Jahre lagerfähig.

Selbstentzündungsgefahr: Mit Leinöl oder Lein-Tung-Klarlack getränkte Textilien in Wasser legen und unter Luftabschluss aufbewahren oder sofort kontrolliert verbrennen. Fertig verarbeitet sind Leinöl-Produkte schwer entflammbar.

 

> Verarbeitungshinweise

> Sicherheitsdatenblatt

Lein-Tung-Klarlack Lein-Tung-Klarlack
Leinöl-Tungöl-Lack für Holz und Metall, hochfest. Selbstentzündungsgefahr!
1 l - ot1
36,00 Euro inkl. MwSt.