Gekochtes Leinöl zum Pflegen und Mischen

Kalt gepresstes, gekochtes Leinöl von leinölpro klebt nicht und trocknet schnell. Es ist transparent, honigtönend, anfeuernd und matt glänzend. Es reißt und versprödet nicht.

Unser »gekochtes« Leinöl ist – wie unser rohes Leinöl auch – kalt gepresst und geklärt, wurde jedoch bei über 100 °C voroxidiert und enthält 0,4 % Metallsalze als Trockenstoffe (Sikkative). So wird es zum Leinöfirnis. Die Trockenzeit ist kürzer als bei rohem Leinöl, kann deshalb aber auch nicht so tief eindringen. Es eignet sich vielmehr zum Auffrischen alter Ölfarbanstriche und zum Verdünnen von Leinölfarbe sowie für holzsichtige Flächen nach dem Grundieren (mit rohem Leinöl) für weitere »Ölungen«.

Außer den Trockenstoffen enthält unser gekochtes Leinöl keinerlei Zusätze und muss wegen seiner Dünnflüssigkeit nicht erhitzt oder mit Terpentin verdünnt werden! Es darf nicht mit dem minderwertigen Baumarkt-»Leinölfirnis« verglichen werden, der heute meist aus heiß gepresstem Leinöl mit reichlich chemischen Hilfsmitteln hergestellt wird und mit Terpentin zum »Halböl« verdünnt werden muss.

Leinöl von leinölpro enthält keinerlei Lösungsmittel, Aromate oder Konservierungsstoffe. Es kann bedenkenlos auch in Wohnräumen angewandt werden, z.B. für Parkett, Dielen- und Korkböden, Vertäfelungen, Holz- und Metallfenster, Türen und Möbel.

Tipp 1: Gekochtes Leinöl dünn streichen. Glanzstellen nach einer Stunde mit einem festen, trockenen Pinsel verteilen oder einem Lappen aufnehmen. Vor Aufbringen des nächsten Anstrichs gut durchtrocknen lassen!
Tipp 2:
Speise-Leinöl sollten Sie auf keinen Fall für Anstriche verwenden, denn die im Speiseöl enthaltenen Schleim- und Schwebstoffe bremsen das Eindringen, verlängern die Trockenzeit unnötig und bilden den Nährboden für Pilz- und Schimmelbefall. Dies gilt besonders für Bio-Leinöl.

Trockenzeit: Bei guter Lüftung und 24 °C und 15 µ dünnem Auftrag in 24 Stunden. Bei durchschnittlich 18 °C zwei Tage.

Verbrauch: Pro Anstrich etwa 0,1 l je qm, bei stark saugenden Untergründen mehr, bei Eiche und Lärche weniger.

Wir liefern transparente Kunststoffflaschen zu 1 l und Kanister zu 5 l.

Lagerung: In einem vollständig gefüllten Behälter luftdicht verschlossen an einem dunklen, kühlen Platz 2 Jahre lagerfähig.

Selbstentzündungsgefahr: Mit Leinöl getränkte Textilien in Wasser legen und unter Luftabschluss aufbewahren oder sofort kontrolliert verbrennen. Leinöl in der Flasche und fertig verarbeitet ist hingegen schwer entflammbar.

> Verarbeitungshinweise

> Sicherheitsdatenblatt

> Volldeklaration Leinöl gekocht

Leinöl gekocht, Flasche Leinöl gekocht, Flasche
Mit Trockenstoffen, seidenmatt. Selbstentzündungsgefahr!
1 l - ok1
19,80 Euro inkl. MwSt.
Leinöl gekocht, Kanister Leinöl gekocht, Kanister
Mit Trockenstoffen, seidenmatt. Selbstentzündungsgefahr!
5 l - ok5
85,00 Euro inkl. MwSt.